Bekleidung

Die Art der Bekleidung ist im Wesentlichen von drei Faktoren abhängig:

  • Jahreszeit
  • Art der Reise
  • Reisegegend

Entsprechend den oben erwähnten klimatischen Bedingungen muss man sich auf recht unterschiedliche Bedingungen einstellen. In der Monsunzeit muss mit Regen gerechnet werden.

Im Winter kann es nachts im Norden kalt sein. Warme Wollsachen sind daher angesagt. Auf einer Studienreise wird man natürlich andere Bekleidung mitnehmen als auf einen Wanderurlaub. Schließlich ist es ein großer Unterschied, ob man in den tropischen Süden fährt oder in die Berge des Himalaya. Auf alle Fälle sind Baumwoll- bzw. Wollsachen synthetischen Waren vorzuziehen.

Generell gilt, dass auf einer Indienreise formelle Kleidung angesagt ist. Inder achten sehr auf korrekte Kleidung. Kurze Hosen bei Herren oder T-Shirts mit Spagettiträgern bei Damen werden nicht gerne gesehen.

Im Übrigen ist es in Indien nirgendwo ein Problem, Wäsche waschen zu lassen. Jedes Hotel bietet diesen Service zu akzeptablen Preisen an.

Quelle: Incredible India