Geld/ Währung

Währung: Die indische Währung darf weder ein nochausgeführt werden. Fremde Währung darf in beliebiger Höhe eingeführt werden, muss aber bei einem Wert über 5.000 US-Dollar Bargeld bei der Einreise auf einem besonderen Formular (Currency Declaration
Form) deklariert werden.
Die indische Währung ist die Rupie. Eine indische Rupie entspricht 100 Paisa (P). Es gibt Scheine im Wert von 10, 20, 50, 100, 500 und 1.000 Rupien.
Gelegentlich findet man auch Scheine im Wert von 1, 2 und 5 Rupien. Münzen beginnen im Wert von 5 Paisa, dann 10, 20, 25, und 50 Paisa sowie Münzen von 1, 2 und 5 Rupien. (Paisa sind mitterweile nahezu ausgestorben). Der Kurs für einen Euro beträgt (Anfang 2013) etwa 86 Rupien.
Es ist sinnvoll, eine Mischung aus Bargeld und Reiseschecks mitzunehmen. US-Dollar lassen sich am einfachsten umtauschen. Auch der Euro ist überall in Indien bekannt. Wegen der Umtauschdifferenzen ist es am praktischsten, den Hauptanteil des Reisebudgets
in Euro zu bestreiten. Kleine Dollarscheine können unterwegs sehr sinnvoll sein. Umtauschmöglichkeiten findet man bei der Einreise in den internationalen Flughäfen (24 Stunden), aber auch viele Hotels tauschen für ihre Gäste Geld um. Die großen Banken
bieten ebenfalls Umtauschmöglichkeiten. Nur autorisierte Geldwechselstuben dürfen fremde Währung in Rupien umtauschen. Umtauschquittungen sollten aufgehoben werden. Ein Rücktausch nicht verbrauchter Rupien ist bei der Ausreise nur mit einer solchen Quittung möglich

Eintrittsgelder: An vielen Orten werden Eintrittsgebühren erhoben. Dies gilt insbesondere für die vom Archaeological Survey of India verwalteten Denkmäler. In Pauschalarrangements (Gruppenreisen) sind die Eintrittsgelder in der Regel enthalten. Je nach Bedeutung des Denkmals schwanken die Gebühren. Preise von 5-10 Dollar sind die Regel.

Trinkgelder: Der Indienreisende hat eine Fülle von dienstbaren Geistern um sich. Das fängt mit dem Reiseleiter an, geht über den Busfahrer und Kellner im Restaurant und hört beim Kofferträger nicht auf. Alle möchten gerne ein Trinkgeld vom Gast. Es ist oft nicht
etwa ein Zubrot, sondern möglicherweise die einzige Einkommensquelle. Kofferträger erwarten etwa 10 bis 50 Rupien. Im Restaurant sind 10 bis 15% ok.

Quelle: Incredible India